Universität Zürich » MAS in Applied History

Anmeldeformular MAS in Applied History

Frau
Herr
Titel:
Vorname*:
Nachname*:
Firma:
Ausbildung*:
Berufliche Tätigkeit*:
Email*:
Telefon privat*:
Telefon geschäftlich:
Korrespondenzadresse* (Strasse / PLZ / Ort):
Rechnungsadresse (Strasse / PLZ / Ort):
Ich melde mich für den folgenden Studiengang an*:
Master of Advanced Studies in Applied History
Diploma of Advanced Studies in Applied History
Certificate of Advanced Studies in Applied History
Einzelmodule
Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf, Kopien Ihrer Hochschulzeugnisse sowie Ihre AHV-Nummer und eine ID/Passkopie an:

MAS Applied History
Programm Management
Historisches Seminar
Universität Zürich
Karl Schmid-Strasse 4
CH-8006 Zürich
Ihre Erwartungen an den Studiengang:
Bemerkungen:
Sicherheitsfrage: Bitte geben Sie die Summe von 1+1 ein:*
Besten Dank für Ihre Anmeldung. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.
Fehler, bitte versuchen Sie es später nocheinmal.

allgemein

Summerschool Schweiz: Mythen und Fakten. Von der Urschweiz zum modernen Bundesstaat von heute und morgen

Schweizer Geschichte wurde lange Zeit als sinnhafte lineare Entwicklung von der mythischen „Gründungszeit“ der Eidgenossenschaft zur modernen Demokratie und erfolgreichen Wirtschaftsmacht beschrieben. Gerne wurde dabei der schweizerische „Sonderfall“ einer vom Krieg verschonten, von Grossmächten unabhängigen, prosperierenden Friedensinsel beschworen. Die Schweiz galt als „Willensnation“, die ihre Existenz und ihr Fortbestehen der Eintracht, der Sparsamkeit und dem Fleiss ihrer Bewohnerschaft verdankte. Ausgeblendet wurden bei einer solchen teleologischen Betrachtungsweise nicht nur Brüche und Krisen; auch ganze Regionen blieben weitgehend geschichtslos, da sie mit dem vermeintlichen «Gründungs-» und «Befrei- ungsgeschehen» in der «Urschweiz» nicht in Verbindung zu bringen waren. Paradoxerweise haben nicht selten gerade diese vernachlässigten Regionen die Mythen von Wilhelm Tell, Winkelried, Burgenbruch und der Verjagung der habsburgischen Vögte in besonderem Mass adaptiert. Mittlerweile hat sich dank verschiedener Perspektivenwechsel und -erweiterungen ein reicheres und differenzierteres Bild der Schweizer Geschichte durchgesetzt, das den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in diesem Raum ebenso Rechnung trägt wie ihren regionalen Besonderheiten.

 

Dozierende: Prof. Dr. Susanna Burghartz; Prof. Dr. Valentin Groebner; Prof. Dr. Hans Ulrich Jost; Prof. Dr. Georg Kreis; Prof. Dr. em. Carlo Moos; Prof. Dr. Jean-Daniel Morerod; Prof. Dr. Bernd Roeck; Prof. Dr. em. Roger Sablonier; Prof. Dr. Simon Teuscher; Dr. François de Capitani; Dr. Beat Gnädinger; PD Dr. Regula Ludi; Dr. Andreas Gross; Elisabeth Joris; Victor Kocher; lic. phil. Sabina Bellofatto; lic. phil. Rainer Hugener; lic. phil. Marlen Oehler Brunnschweiler; lic. phil. Nathalie Büsser; lic.phil. Pascal Pauli; lic. phil. Anna Walt