Universität Zürich » MAS in Applied History

Anmeldeformular MAS in Applied History

Frau
Herr
Titel:
Vorname*:
Nachname*:
Firma:
Ausbildung*:
Berufliche Tätigkeit*:
Email*:
Telefon privat*:
Telefon geschäftlich:
Korrespondenzadresse* (Strasse / PLZ / Ort):
Rechnungsadresse (Strasse / PLZ / Ort):
Ich melde mich für den folgenden Studiengang an*:
Master of Advanced Studies in Applied History
Diploma of Advanced Studies in Applied History
Certificate of Advanced Studies in Applied History
Einzelmodule
Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf, Kopien Ihrer Hochschulzeugnisse sowie Ihre AHV-Nummer und eine ID/Passkopie an:

MAS Applied History
Programm Management
Historisches Seminar
Universität Zürich
Karl Schmid-Strasse 4
CH-8006 Zürich
Ihre Erwartungen an den Studiengang:
Bemerkungen:
Sicherheitsfrage: Bitte geben Sie die Summe von 1+1 ein:*
Besten Dank für Ihre Anmeldung. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.
Fehler, bitte versuchen Sie es später nocheinmal.

Summerschool Tokyo/Kyoto: Geschichte und Erinnerungskultur im gegenwärtigen Japan

In der Summerschool wird die Bedeutung von Geschichte im gegenwärtigen Japan beleuchtet. Die vielfältige Erinnerungskultur des Landes ist bis heute Gegenstand kontroverser Diskussionen in Politik und Gesellschaft. In Vorträgen, Gesprächen und Besuchen in Museen und Gedenkstätten werden die wichtigsten Felder des historischen Gedenkens thematisiert und ihre jeweilige Bedeutung für das gegenwärtige Japan herausgearbeitet. Die Beziehungen Japans zu Europa und europäische Einflüsse auf die Entwicklung des modernen Japans wird ein weiterer Themenschwerpunkt sein.

Vom späten 8. bis zum späten 19. Jahrhundert besass Kyoto als Sitz des Kaisers
und vieler religiöser Institutionen überragende politische, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung. Ihre Tempel und Schreine dienten als «Portale der Macht», an denen geistliche und weltliche Macht verknüpft wurden. Die verschiedenen Exkursionen in Kyoto und Umgebung gehen hier den Spuren der vormodernen Geschichte Japans nach und stellt die wichtigsten Elemente des politischen und religiösen Denkens bis 1868 vor.

Die Koordination der 10-tägigen Reise liegt bei Prof. Dr. Sven Saaler (Professor für japanische Geschichte an der Sophia Universität in Tokyo) und Prof. Dr. Reinhard Zöllner (Professor für Japanologie an der Universität Bonn). Herr Prof. Saaler wird Sie in Tokyo begleiten, Herr Prof. Zöllner in Kyoto. Unterstützt werden sie vor Ort von Prof. Martin Dusinberre, Dr. Roger Mottini, Prof. Dr. Mariko Fukuoka und Dr. Michael Wachutka.

Programm_Tokyo_Kyoto